MärchenProgrammTermineFortbildungErzählkreisIllustrationVitaLinksMediaGästebuchKontakt / Shop

... mit Harfe Über das Erzählen


Über das
Märchenerzählen:

 


"Das Märchenerzählen ist eine alte Tradition, die von den Völkern unserer Erde praktiziert wurde und in vielen Ländern noch immer lebendig ist.

Lange bevor man daran dachte die überlieferten Märchen schriftlich fest zu halten wurden Sie von Mund zu Ohr, über Generationen hinweg weiter erzählt.

Heute besinnt man sich in Europa wieder vermehrt dieser alten Tradition. Märchenschätze wie die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm werden wieder entdeckt, ebenso wie die Schätze zahlreicher anderer Märchensammler wie Hauff, Bechstein, Perrault und vieler anderer aus aller Welt.

Den Märchenerzählern der heutige Zeit ist es nicht immer gegeben ihr Repertoire von "alten Mütterlein im Schaukelstuhl" (oder ähnlichen Klischeefiguren) zu erlernen. Das gedruckte Wort aus unzähligen Büchern ist die Vorlage des Erzählers. Doch erst in diesem Moment beginnt die Magie des Erzählens: Dem Märchen muss Leben gegeben werden.

All das, was von den Sammlern nicht aufgeschrieben werden konnte, findet nun einen wichtigen Platz in der Erzählung. Daher ist das freie Erzählen nicht mit dem Vorlesen zu vergleichen. Ebenso wie die Modulation der Stimme, die passenden Gesten und eine ausdrucksvolle Mimik verstärkt die innere Erarbeitung des Erzählers den Ausdruck des ganzen Märchens. So wird es für die Zuhörer zu einem einmaligen und besonderen Erlebnis.

Ein guter Erzähler ist ein Mensch, der seinen eigenen Erzählstil gefunden hat und sich nicht scheut an seinem Stil immer wieder zu arbeiten, ihn zu erproben und auch nach Erfahrung zu verändern. Ein gut erzähltes Märchen ist voller innerer Bilder (Weisheit, Erkenntnis, Erfahrung, Leben...), die vom Erzähler erkannt und erarbeitet werden. In dem der Erzähler um diese innere Bestimmung des Märchens weiß, wird das Märchen beim Erzählen wahrlich lebendig.

Die vielen Erzählerinnen und Erzähler in Deutschland sprechen mit so vielen "unterschiedlichen Zungen", jeder auf seine eigene Weise, dass wir zusammen einen glanzvollen, phantastischen Märchenteppich für unsere Zuhörer weben."
(Brigitta Wortmann)
 



 


 


 

Auch wenn euch meine Texte auf diesen
 Seiten vielleicht sehr gefallen, so dürfen
 Sie nicht ohne meine schriftliche
 Genehmigung verwendet werden.
 Textklau ist kein Kavaliersdelikt

.

 

über die Märchen

Manchmal werde ich bei Auftritten gefragt, ob ich die Märchen selbst erfunden habe. Nicht ohne gewisses Vergnügen erkläre ich dann gerne, dass es mir vielleicht möglich wäre eine passende Geschichte zu erfinden. Viel bedeutsamer finde ich, zusammen mit der Tradition des Erzählens auch die überlieferten Geschichten weiter zu tragen.

Märchen durchwanderten die Länder und Generationen. Jeder Erzähler trug im Laufe der Jahrhunderte einen Teil dazu bei und formte und veränderte das Märchen. Dadurch entstanden auch so viele Varianten einer Grundgeschichte, deshalb ähneln und unterscheiden sich die Märchen aus verschiedenen Ländern. Diese Märchen tragen das Wissen und die Weisheit der Völker in sich. Und wie eine Muschel ein kleines Sandkorn in ihrem Gehäuse Schicht um Schicht zu einer glänzenden Perle fertigt, so haben viele weise Erzähler das Märchen "rund und voll" gemacht. 

 

HomeKontaktImpressumDatenschutz

Diese Homepage wurde mit viel Phantasie erstellt